Bernd Gruber GmbH

Success Stories

  •  
  • 1 von 3
  • ANNA findet mit SAP Customer Checkout den letzten Baustein für ihre Omni-Channel-Strategie. SAP’s Kasse wurde global in den exklusiven Shops von ANNA ausgerollt. Hier geht es zu den strategischen Überlegungen des Gründers von ANNA.

  • Bernd Gruber setzt für seine Produktion und die Abwicklung seiner High-End-Projekte auf SAP Business One von b1 consulting. Erfahren Sie hier mehr über dieses Projekt von Bernd Gruber persönlich.

  • Geschlossene Lieferkette zwischen Zentrale, Filialen und Lieferanten mit SAP Business One
  • SAJAS setzt auch im ERP Trends: mit beOne SPORT von b1 consulting
  • Schnelle Implementierung in einem mittelständischen Produktionsunternehmen: Mineralka führt SAP Business One in kürzester Zeit ein.
  •  
  • 1 von 3

 

Bei Bernd Gruber ist ein kompromissloser Qualitätsanspruch die Grundlage, um Innenarchitektur auf höchstem Niveau zu kreiren. In der Qualitäts-Werkstätte werden hochwertigste Möbel und der gesamte Innenausbau produziert. Bernd Gruber setzt dabei auf edle Textilien und ausdrucksstarke Designermöbel.

 

Mit SAP Business One steuert Bernd Gruber die Produktion und Abwicklung seiner High-End-Projekte. Details zum SAP-Business One Projekt bei Bernd Gruber gibt's im Tischler Journal nachzulesen:

 

Journal Seite 1

Journal Seite 2

 

 

Auf einen Blick

 

UnternehmenBernd Gruber GmbH
Standort

Stuhlfelden, Aurach-Kitzbühel

BrancheTischlereimanufaktur, Interior Design
Ziele
  • Zusammenführung von verschiedensten Betriebsprozessen in einer einzigen Anwendung
  • Integrierte Lösung für eine präzise Projekt-Abbildung in Echtzeit, die für jeden Mitarbeiter zugänglich ist
  • 360°-Übersicht aller Projekte und deren Performance
Angestellte45
Implementierungspartnerb1 consulting
Warum SAP?
  • Zuverlässige, integrierte Standardlösung
  • Trotzdem höchst flexibel: Lieferung von branchenspezifischen Lösungen wie Schnittoptimierung und automatische 3D-CAD- und Maschinen-Integration
Warum dieser Partner?
  • Zuverlässiger Partner
  • Höchstes Know-How in den Bereichen Produktion und Kostenrechnung
Ergebnis
  • Reduzierung der eingesetzten Programme und somit weniger Wartungskosten
  • Schnellerer und genauerer Informationsabruf
  • Verbesserte Kostenkontrolle
  • Bereit für mehr Integration
Lösung und Services